Der Ländliche Raum: Fundament unseres Landes

Herunterladen

Das neue Dorf entsteht im Kopf

Blick in den Saal. Rund 60 Teilnehmende konnten zum Landschaftspflegetag begrüßt werden.

Minister Peter Hauk berichtete vom Neuen Miteinander zwischen Naturschutz und Landwirtschaft und stellte die Eckpunkte des Gesetzes zur Stärkung der Biodiversität vor.

v. l. n. r. Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder (Regierungsbezirk Karlsruhe), Erster Landesbeamter Dr. Björn-Christian Kleih (Neckar-Odenwald-Kreis), Jens Jessberger Regierungspräsidium Karlsruhe, Ref. 56)

Bodo Krauß (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg) erläuterte in seinem Beitrag die aktuellen Entwicklungen beim landesweiten Biotopverbund in Baden-Württemberg.

Jens Jessberger (Regierungspräsidium Karlsruhe; Ref. 56) stellte das Modellprojekt zur Umsetzung des Biotopverbunds im Landkreis Calw vor.

In der Podiumsrunde stand Minister Peter Hauk MdL (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) für Fragen bereit.

Podiumsrunde: Bodo Krauß (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)

Matthias Jurgovsky (Landschaftserhaltungsverband Neckar-Odenwald-Kreis e. V.)
Stellte die Arbeit des LEVs vor und zeigte die Umsetzung von Biotopverbund und Biotopvernetzung anhand von Beispielen auf.

In diesem Jahr fiel die Exkursion aus. Im Saal standen die örtlichen Beteiligten im Rahmen eine Podiumsrunde für Fragen zur gemeinsamen Umsetzung des Landesweiten Biotopverbund s am Beispiel des Neckar-Odenwald-Kreises bereit.
l. n. r.: Burkhard Trabold (Kreisbauernverband Neckar-Odenwald e. V.), Bürgermeister Rainer Houck (Schefflenz), Markus Hüblein (Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Flurneuordnung)

Dieter von Helmstatt (LNV-Vertreter für unseren Landkreis und im LEV-Vorstand)

Burkhard Trabold (Kreisbauernverband Neckar-Odenwald e. V.)

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung